in Behandlung

Im Anfangsstadium bleibt Nagelpilz häufig unentdeckt, da die kaum sichtbaren Symptome nicht richtig gedeutet werden. Doch binnen kurzer Zeit nimmt der betroffene Nagel eine Gelb- bis Braunfärbung an und wölbt sich auf. Wenn hauptsächlich der obere Nagelabschluss betroffen ist, denken viele Patienten über eine Entfernung mit der Nagelschere nach. Sie sollten den Nagelpilz keinesfalls abschneiden, da es zu einer Entzündung kommen kann. Die Infektion dringt durch kleinste Verletzungen beim Nagelschneiden tief in Ihre Haut ein und begünstigt die Bildung von Fußpilz. Eine effektive Behandlung leiten Sie durch den Rückschnitt betroffener Nägel nicht in die Wege.

Nagelschere

Sitzt der Pilz nur im Nagel und ist er nach der Entfernung der Nagelplatte weg?

Sie sehen die Pilzinfektion auf Ihrer Nagelplatte und fragen sich, ob eine operative Nagelentfernung gegen den Nagelpilz hilft. Dazu müssen Sie wissen, dass der Nagel lediglich die äußeren Symptome zeigt. Doch die Infektion, der Nagelpilz, ist ins Nagelbett und in die unter dem Fuß- oder Fingernagel befindliche Haut eingedrungen und hat das Gewebe angegriffen. In schwerwiegenden Fällen wird ein Arzt die Entfernung der Nagelplatte empfehlen. Die Behandlung muss dennoch weitergeführt und akribisch vorgenommen werden. Auch nach der Nagelplattenentfernung sind Sie weiter infiziert und können andere Menschen anstecken oder die Pilzinfektion auf andere Stellen Ihres eigenen Körpers übertragen.

Sind langsam wachsende Nägel empfindlicher?

Wachsen Ihre Nägel langsamer, sind Sie in Bezug auf eine Nagelpilzinfektion gefährdeter. Sie infizieren sich schneller und es dauert länger, bis der erkrankte Nagel so herausgewachsen ist, dass Sie alle Symptomstellen schneiden und Ihren Fuß oder den Finger wieder in der Öffentlichkeit zeigen können. Achten Sie bei langsamem Nagelwuchs ganz besonders auf eine umfassende Hygiene, auf Badeschuhe in Schwimmbädern und Saunen und auf die richtige Fußpflege. In den meisten Fällen infizieren sich Menschen durch Unachtsamkeit mit dem ansteckenden und sehr unangenehmen Nagelpilz.

Warum muss Nagelpilz in der Tiefe und nicht nur oberflächlich behandelt werden?

Auf der Nagelplatte sind lediglich die äußeren Anzeichen für eine Pilzinfektion des Nagels erkennbar. Doch die Erreger befinden sich in Ihrer Haut und nicht primär in der Hornschicht des Nagels. Die Behandlung mit antimykotischen Salben und speziellen Lacken gegen Nagelpilz muss großflächig erfolgen und die Randbereiche des Nagels einbeziehen. Eine rein oberflächliche Behandlung, damit auch der Rückschnitt des betroffenen Nagels, täuschen lediglich über die Symptome hinweg und heilen die Infektion nicht aus.

Kann ein Rückschnitt des betroffenen Nagels zur Verschlimmerung führen?

Das Risiko besteht durchaus. Nagelpilz wird durch Kontakt- und Schmierinfektionen übertragen. Sie schneiden den infizierten Nagel und berühren mit der Schere den benachbarten Fußzeh oder Finger. In diesem Moment findet die Kontaminierung statt und der nächste Nagel kann erkranken. Ein weiteres Risiko sind leichte Verletzungen der Nagelhaut, die beim Nagelschneiden keine Seltenheit sind und oftmals unbemerkt bleiben. Verletzen Sie sich beim Schneiden eines mit Pilz infizierten Nagels, dringen die Erreger in die tieferen Hautschichten ein und begünstigen eine Infektion mit Fuß- oder Handpilz. Auch Entzündungen sind nicht auszuschließen. Von Nagelpilz betroffene Nägel sollten Sie lediglich wie gewohnt schneiden und nicht versuchen, durch einen tieferen Schnitt eine schnellere Abstellung der Symptome zu erzielen.

Ist „abgeschnittener Nagelpilz“ immer noch ansteckend?

Ja. Wenn Sie den Nagel schneiden, besteht die Pilzinfektion weiterhin. Die Ansteckungsgefahr bei Nagelpilz ist enorm und sollte keinesfalls auf die leichte Schulter genommen werden. Infiziert sind Ihr Nagel, das Nagelbett sowie die Nagelhaut unter und neben der Nagelplatte. Selbst wenn Sie die optischen Symptome beim Nagelschneiden entfernen, ist das kein Indikator für einen gesunden und nicht mehr infizierten Nagel. Achten Sie daher stets darauf, dass Sie die Behandlung weiterführen und auf diesem Weg eine vollständige Heilung der Pilzinfektion Ihrer Nägel erzielen. Wichtig: Die abgeschnittenen Nägel dürfen keinesfalls mit Ihrer Hand oder anderen Körperstellen in Berührung kommen. Die Infektion ist auch über den nicht mehr mit Ihrem Körper verbundenen Nagel möglich.

Abschneiden oder Behandlung?

Die antimykotische Behandlung ist die Grundlage einer Heilung und dient der Risikominderung einer Ausbreitung der Pilzinfektion. Schneiden Sie Ihren Nagel wie gewohnt und behandeln Sie weiter, auch wenn die Symptome augenscheinlich nicht mehr vorhanden sind. Nagelpilz ist eine langwierige Infektion, die durchaus mehrere Wochen Behandlung mit Salben, sowie höchste Hygiene erfordert. Bei stark deformierten Nägeln sollten Sie mit dem Schneiden unbedingt länger warten.


Bildnachweis: © Hans Braxmeier / Pixabay

Quellen:

https://www.drbresser.de/haende-und-fuesse/nagelpilz-onychomykose/

Bewertung
[Gesamt: 0 / Durchschnitt: 0]

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

gelbe Salbe in braunem GlasDesinfizieren der Hand