in Behandlung

Nagelpilz ist nicht nur ärgerlich und ansteckend, sondern auch sehr langwierig in der Behandlung. Meist entsteht die Pilzerkrankung in Folge einer nicht behandelten Fußpilzinfektion. Wird eine Nagelpilzinfektion nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann sich der Fußnagel vollständig auflösen und abfallen. Eine alternative und begleitende Behandlung mit Schüßler Salzen kann Linderung bringen. Neben der Behandlung sollten Sie sich auf die notwendige Hygiene konzentrieren.

Was sind Schüßler Salze?

Schüßler Salze sind alternativmedizinische / homöopathische Präparate auf der Basis von Mineralsalzen. Die Salze werden potenziert und helfen dabei, die Aufnahme von Mineralien innerhalb der Zellen zu erleichtern. Auch bei Nagelpilz können Schüßler Salze bei der Abheilung der Infektion unterstützen. Die Anzahl an Schüßler Salzen ist überschaubar. Durch die vielen Möglichkeiten der Potenzierung erweitert sich die Produktpalette, was sich auf die natürliche Behandlung von Nagelpilz positiv auswirkt.

Nagelpilz mit Schüßler Salzen behandeln

Es spricht nichts gegen eine Anwendung von Schüßler Salzen in der Behandlung von Nagelpilz. Das potenzierte Präparat erzeugt keine Nebenwirkungen und Folgeerscheinungen, so dass Sie ganz ohne Sorge mit der Behandlung beginnen und die Ausbreitung von Nagelpilz eindämmen können. Schüßler Salze können in Kombination mit anderen antimykotischen Mitteln verwendet werden. Die Salze sind meist eine begleitende Therapie Kampf gegen Nagelpilz. Sie werden oft als Salbe direkt auf den betroffenen Nagel aufgetragen.

Hinweise für die Anwendung

Um Nagelpilz zeitnah und dauerhaft zu heilen, sollten Sie sich bei der Anwendung von Schüßler Salzen auf die Empfehlung Ihres Heilpraktikers oder der Apotheke verlassen. Zwei- bis drei Mal pro Tag wird eine homöopathische Salbe aufgetragen und großzügig auf dem infizierten Fußnagel verteilt. Salbenumschläge auf der Basis von Schüßler Salzen eignen sich für die Anwendung in der Nacht. Dazu tragen Sie das Präparat großzügig auf und verbinden Ihren Zeh anschließend mit sauberem Mull.

Dauer der Behandlung

Die Behandlungsdauer hängt von der Infektionsschwere und von der Hartnäckigkeit der Nagelpilzerkrankung ab. Im fortgeschrittenen Stadium sollten Sie nicht allein auf Schüßler Salze vertrauen, sondern sich von einem Arzt oder einem Apotheker beraten lassen. Um die Erkrankung schnell in den Griff zu bekommen und die Heilung zu beschleunigen, sollte der Pilz zuallererst durch Antimykotika und ein sukzessives Entfernen des erkrankten Bereich bekämpft werden. Am besten eignen sich dafür Mittel, die mit Harnstoff den Nagel aufweichen und beim Lösen des befallenen Nagels helfen, damit dieser im nächsten Schritt leichter abgeschabt werden kann. Anschließend wird das freiliegende Nagelbett mit einer antimykotischen Creme weiterbehandelt.

Hinweis: Die Wirkung von Schüßler Salzen ist nicht wissenschaftlich belegt. Als Unterstützung und Begleitbehandlung zu einer medikamentösen Therapie spricht nichts gegen Schüßler Salze bei Nagelpilz. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, welche Mittel sich in der Nagelpilzbehandlung bewährt haben und eine schnelle Heilung begünstigen.

Bewertung
[Gesamt: 0 / Durchschnitt: 0]

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

Gesunder ZehennagelVergleich Nagelset vs. herkömmliche Lacke