Prophylaxe: Wie kann ich der Bildung von Fußpilz vorbeugen?

Um die Entstehung von Fußpilz nicht zu begünstigen und das Risiko einer Erkrankung zu reduzieren, sollten Sie folgende Regeln beachten:

  1. Trocknen Sie Ihre Füße stets vollständig ab.
  2. Badeschlappen können bedingt vorbeugend wirken, Sie müssen jedoch vermeiden, dass Wasser in die Schuhe schwappen kann.
  3. Waschen Sie Handtücher und Textilien möglichst bei mindestens 60 Grad Celsius, da bei dieser Temperatur Fußpilzsporen abgetötet werden oder verwenden Sie einen speziellen Hygienespüler.
  4. Achten Sie darauf, das Immunsystem zu stärken. Die Abwehrkräfte sind wichtig, um die Gefahr von Fußpilz und Nagelpilz zu reduzieren. Nutzen Sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Diabetes und andere Krankheiten sollten erkannt und behandelt werden.

Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass Menschen, die dauerhaft barfuß laufen, keinen Fußpilz bekommen. Der Grund wird in dem fehlenden feuchtwarmen Klima vermutet. Es kann somit nicht nachgewiesen werden, dass Barfußlaufen für die Bildung von Fußpilz verantwortlich ist. Wichtiger ist es, die Entstehung eines feuchtwarmen Klimas im Schuh sowie zwischen den Zehenzwischenräumen zu vermeiden und die Füße sauber und trocken zu halten. Beachten Sie außerdem die vorbeugenden Maßnahmen zur Entstehung von Nagelpilz.