in Wissenswertes

Wie geht’s Ihren Füßen? Sie tragen Sie – im Idealfall ein Leben lang. Dabei sind sie oft hohen Belastungen ausgesetzt, ob im Alltag oder Sport. Diesen Belastungen können auf Dauer nur gesunde Füße standhalten. Viele Faktoren sind wichtig für den Erhalt der Fußgesundheit wie regelmäßige Kontrolle, perfekt sitzende Schuhe und Pflege. Und wenn es mal zu einer Infektion kommt, braucht es eine gründliche effektive Behandlung.

Am 25. Juni 2020 widmete sich der Online-Experten-Talk von Canesten der Fußgesundheit. Experten aus Medizin, Sport und Einlagen-Technik diskutierten über die Bedeutung gesunder Füße, Hygiene und die Behandlung sowie Vorbeugung von Infektionskrankheiten wie Fuß- oder Nagelpilz.

Expertentalk am 25.06.2020

Im Talk

Dr. Stefanie Meyer zu Altenschildesche, Internistin und Mannschaftsärztin bei Bayer 04 Leverkusen weiß aus ihrer Praxis, dass nicht nur die Füße von Sportlern hohen Belastungen ausgesetzt sind. Auch ältere Menschen und Diabetiker stehen oben auf der Risikoliste.

Dass feuchtwarmes Klima und Mikroverletzungen einen Fußpilz begünstigen, bestätigt auch der erfolgreiche Triathlet Tim Rose. Laufen, Schwimmen, Radfahren – seine Füße dürften einiges aushalten.

Dr. Tanju Yesilkaya, Medical Affairs bei Bayer erklärt den „doppelten Angriff“ auf Fuß- und Nagelpilz und was wirklich unter einer „gründlichen“ Behandlung zu verstehen ist.

Für Axel Klapdor und Markus Bresser von der IOS-Technik GmbH, Willich, sind die Füße das „Fundament des Körpers“ – sie erläutern, was Hightech-Einlagen leisten können. Alles im Sinne Ihrer Fußgesundheit.

 

Den gesamten Expertentalk anschauen

 

Expertenmeinungen

Dr. Stefanie Meyer zu Altenschildesche, Internistin und Kooperationsärztin Bayer 04 Leverkusen

Dr. med. Stefanie Meyer zu Altenschildesche

Gesunde Füße sind ein absolutes Muss, gerade unter extremen Belastungen.
Dr. med. Stefanie Meyer zu Altenschildesche – Kooperationsarzt Bayer 04 Leverkusen, Betreuung der Bundesliga-Frauenmannschaften

Unser Fuß gehört zu den komplexesten Körperteilen: Er besteht aus 26 Knochen, 33 Gelenken, 32 Muskeln und Sehnen und ca. 107 Bändern. Als vielteiliges Wunderwerk auf kleinstem Raum muss es den erheblichen täglichen Belastungen gerecht werden. So lastet beim Laufen das Mehrfache des Körpergewichtes auf ihm. Besonders die Füße von Sportlern müssen viel aushalten.
Zu meinen ärztlichen Aufgaben, nicht nur als Kooperationsärztin für Bayer 04 Leverkusen, sondern auch als Internistin und Hausärztin gehört ein breites, fachübergreifendes Spektrum. Freude macht mir besonders der Umgang mit den jungen Menschen und die speziellen Anforderungen eines Bundesligavereines.

Häufig sehe ich, dass bei Sportlern neben Verletzungen, die Füße von Fußpilz betroffen sind. Das feucht-warme Klima in Sportschuhen bietet den Pilzerregern ideale Bedingungen. Hinzu kommen häufig Mikroverletzungen an den Füßen, die dadurch eine Infektion erleichtern. Fußpilz ist absolut relevant, denn wenn dieser nicht konsequent therapiert wird, bildet er eine Infektionsquelle für unsere Umgebung. Neben den Mannschaftskameraden ist damit auch unsere Familie betroffen.

Gesunde Füße sind gerade im Sport für alle eine wichtige Voraussetzung, um optimale körperliche Leistungen abliefern zu können.

Damit wir Fußpilz rechtzeitig erkennen und behandeln können, sollten wir unseren Füßen mehr Beachtung schenken. Sobald es juckt und brennt: genauer nachsehen. Wichtig ist es, den Fußpilz im wahrsten Sinne des Wortes im Keim zu ersticken und ausreichend lange(!) zu behandeln.


Tim Rose, Triathlet und Student Sportmanagement

Tim Rose

Als jüngster deutscher Teilnehmer 2018 beim Ironman auf Hawaii und Zweitplatzierter 2019 beim Marathon Marburg in 2:46h, sind meine Füße ständig hohen Belastungen ausgesetzt – im Training, Wettkampf und Alltag – und dadurch auch anfällig für Verletzungen. Sie sind das Fundament meines gesamten Körpers und ohne gesunde Füße kann ich weder Radfahrern, noch Laufen und keine Erfolge erzielen. Deshalb ist die Pflege meines „Fundaments“ für mich extrem wichtig. Ich nehme auch kleine Verletzungen nicht auf die leichte Schulter, damit es nicht zu einer richtigen Verletzung kommt.

Als Triathlet sind meine Füße sehr vielseitigen, unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt: Beim Schwimmen der Feuchtigkeit und dem ungeschützten Bodenkontakt, beim Laufen und Radfahren der Reibung und dem Schweiß im Sportschuh und letztendlich dem Gewicht und den Kräften, die auf ihnen lasten. Daher kontrolliere ich meine Füße regelmäßig auf Veränderungen und gönne auch meinen Füßen zwischen den Trainingseinheiten und Wettkämpfen Erholung.

Viele Sportler erkranken im Laufe ihrer Karriere an Fußpilz, insbesondere in Sportarten in denen die Füße sehr beansprucht werden, schwitzen und Sportschuhe getragen werden. Dennoch wird darüber nicht viel gesprochen. Es wäre schön, wenn offener mit diesem Thema umgegangen würde, damit die Übertragungen seltener werden. Mein Appell an Triathleten und generell alle Sportler: Passt auf Eure Füße auf! Ein gesunder Fuß, als Fundament des Körpers ist Grundvoraussetzung, um sportliche Leistungen auf hohem Niveau abrufen zu können.


Markus Bresser, Vertrieb IOS-Technik GmbH

Markus Bresser

Durch die jahrelangen praktischen Erfahrungen als Zehnkämpfer, Trainer und als Mitarbeiter bei IOS-Technik GmbH, habe ich viele Füße gesehen, die Unterstützung benötigen. Auch die theoretischen Hintergründe meines Studiums der Sportwissenschaft (Deutschen Sporthochschule in Köln) haben mir umfangreiche Kenntnisse zu Füßen geliefert. Allen voran im Bereich des Bewegungssehens und der funktionellen Bewegungsabläufe – hier liegt der Schwerpunkt in der Leichtathletik und dem Laufsport.

Als Präventionsmaßnahme um Füße fit zu halten, gebe ich allen meinen Kunden den Tipp, viel barfuß zu laufen um die Muskulatur anzuregen. Hier kann man die Füße gerne etwas fordern und fördern, in dem man ihnen viel Freiraum und auch Herausforderungen gibt. Ebenso sollte man auf die Schuhwahl achten – genug Platz für die Zehen um Druckstellen zu vermeiden und atmungsaktive Schuhe, auch um Fuß- und Nagelpilz vorzubeugen.

Es gibt ganz einfache Tipps für den Alltag für einen gesunden Fuß. Bewegung ist das A und O. Um die Fußmuskulatur zu stärken einfach beim Zähneputzen auf einem Bein stehen – das fördert zusätzlich die Balance – und nun immer wieder auf die Zehen und Fersen wippen. Auch kann man versuchen leichte Dinge, wie ein Tuch, mit den Zehen zu greifen.


Dr. Tanju Yesilkaya, Bayer Vital, Medical Affairs

Dr. Tanju Yesilkaya

Das Breitbandantimykotikum Canesten® EXTRA mit Bifonazol wirkt bei allen relevanten Fußpilzerregern wie Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilzen – aber auch bei Superinfektionen mit bestimmten Bakterien.

Man sieht deutlich die antientzündliche Wirkung von Canesten® EXTRA. Sie trägt zu einem raschen Rückgang von Leitsymptomen unter einer Mykose wie Juckreiz und Brennen bei. Anhand der thermografischen Aufnahme bei einem Patienten mit Fußpilz einmal dargestellt: die Oberflächentemperatur der Haut und damit das Entzündungsausmaß nimmt schon nach 3 Tagen deutlich ab 2.

Die gründliche Wirkung beruht auf dem besonderen Wirkmechanismus von Canesten® EXTRA: Bifonazol greift gleich an zwei Stellen in die kaskadenartige Ergosterol-Synthese der Pilzerreger ein und hat daher eine ausgeprägte fungizide Wirkung. Im Unterschied zu Bifonazol setzt Terbinafin nur an einer Stelle in der Ergosterol-Synthese an.

Die wasserfeste Canesten® EXTRA Creme muss nur einmal täglich aufgetragen werden und hat zusätzlich durch Bifonazol eine antiphlogistische Wirkung – eine Eigenschaft, über die nicht alle Antimykotika verfügen . Eine klinische Studie belegte bereits 2005, dass eine einprozentige Bifonazol-Creme vergleichbar antientzündlich ist wie eine einprozentige Hydrokortison-Creme . Die Ergebnisse der klinischen Studie werden durch aktuelle Untersuchungen an 3D-Vollhautmodellen bestätigt: Sie demonstrierten einen erkennbar schnelleren Entzündungsrückgang unter Bifonazol im Vergleich zu Placebo .

Im November 2019 gab es eine Auszeichnung für Canesten® EXTRA, auf die wir stolz sind – „Deutscher Verpackungspreis 2019“. In der Kategorie „Funktionalität + Convenience“ fand unser innovativer Tubenapplikator CanesTouch besondere Beachtung: die speziell entwickelte weiche Silikonspitze ermöglicht ein Auftragen der Canesten® EXTRA Creme ohne direkten Fingerkontakt mit Infektion und Creme – auch an schwer zugänglichen Stellen wie z.B. in den Zehenzwischenräumen. Damit ist die Anwendung besonders hygienisch und präzise.

Zusätzlich gibt es für Menschen, deren Füße zu Pilzinfektionen neigen, jetzt neu CanesProtect®, ein schweißhemmendes und antimikrobielles Fußspray. Es sorgt für eine gesunde Fußumgebung und hilft so, Fuß- und Nagelpilz vorzubeugen.
Das Fußspray stellt eine sinnvolle Ergänzung im Anschluss einer abgeschlossenen Therapie mit dem bestehenden Canesten-Portfolio wie beispielsweise dem Canesten® EXTRA Nagelset dar.


Axel Klapdor, geschäftsführender Inhaber der IOS Innovative Orthopädie Systeme GmbH

Axel Klapdor

Nach 30 Jahren Erfahrung kann ich heute behaupten, dass unsere Füße genau das sagen würden. Mein Fazit lautet daher: „Die Füße sind das Fundament des Körpers“.

In den mittlerweile tausenden Analysen, die ich persönlich durchgeführt habe, konnte ich
feststellen, dass Schuhe Fluch und Segen zugleich sein können.

Zu breit, zu schmal, zu weich, kein Halt, zu klein, zu groß und so weiter.

Brauchen Füße eine Korrektur im Schuh? Vielleicht weil die Propriozeptoren und die Sensomotorik im Schuh nicht optimal funktioniert? Vielleicht auch, weil es von der Evolution nicht vorgesehen war, dass wir einmal in Schuhen gehen werden?

Ich bin davon überzeugt, dass eine Korrektur in sehr vielen Fällen erforderlich ist. Daher korrigieren wir mit unseren DocBalance®-Einlagen die Asymmetrien die im Gang- oder Laufbild ermittelt und analysiert wurden, um hier den ganzen Körper positiv zu beeinflussen!
Heute wissen wir sehr genau, welche Kräfte insbesondere im Sport auf dem Körper lasten, wie zum Beispiel beim Laufsport. Hier wirkt das 2,5- bis 4-fache des Körpergewichts in der Abstoßphase auf die Sprunggelenke.

Ohne Einlagen im Schuh kann es funktionell zu muskulären Dysbalancen kommen.

Im Barfußgang können unsere Füße das in der Regel wieder selbst „in die Hand nehmen“ und korrigierend wirken (Evolution-Barfußgang) und frische Luft tut auch den Füßen gut.

Das Tragen von engem, festem Schuhwerk, wie es auch bei vielen Sportarten vorausgesetzt ist, lässt zu wenig Luft an die Füße und begünstigt die Entstehung von Fußpilz– insbesondere, wenn kleinere Hautverletzungen vorhanden sind. Canesten® EXTRA kann hier schnell und wirksam helfen.

Fazit: Füße brauchen die richtigen EINLAGEN und im Falle einer Pilzinfektion auch Canesten® EXTRA, weil beides zur Verbesserung der Gesundung führen kann!

Spitzensportler oder Sportler brauchen hier von allem mehr Unterstützung und Fokussierung!

Bewertung
[Gesamt: 0 / Durchschnitt: 0]

Suchbegriff eingeben und Enter drücken